Mann liegt nach Krampfanfall auf dem Boden und wird von dreistem Dieb beklaut

Kassel - Die Polizei in Kassel fahndet nach einem dreisten Dieb, der einen 58-Jährigen beklaute, nachdem dieser einen Krampfanfall erlitten hatte.

Der 58-Jährige wurde nach seinem Krampfanfall vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
Der 58-Jährige wurde nach seinem Krampfanfall vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)  © 123rf/Jean-Marie Guyon

Der Vorfall passierte bereits am vergangenen Donnerstagvormittag gegen 10.30 Uhr auf dem Kasseler Lutherplatz, wie die Polizei am Montag berichtete.

Demnach war das Opfer über den Platz gegangen, als es vermutlich wegen eines Krampfanfalls stürzte und am Boden liegen blieb.

Der Täter sei dann zu dem hilflosen Mann getreten, aber nicht um ihm zu helfen - ganz im Gegenteil.

10.000 Euro Belohnung! Sparkasse sucht Zeugen nach Geldautomaten-Sprengung
Polizeimeldungen 10.000 Euro Belohnung! Sparkasse sucht Zeugen nach Geldautomaten-Sprengung

Er habe den Mann durchsucht und, wie zu dem Gestürzten geeilte Zeugen berichteten, dem 58-Jährigen mehrere Geldscheine aus der Geldbörse geklaut. Anschließend sei er in Richtung Hedwigstraße geflohen.

Die Zeugen hätten daraufhin Polizei und Rettungsdienst verständigt. Der 58-Jährige sei in ein Krankenhaus gebracht worden. Bei seiner späteren Befragung habe sich herausgestellt, dass der Täter mehrere Hundert Euro erbeutet hatte.

Mittlerweile ermittele die Polizei gegen den Täter wegen eines besonders schweren Falles von Diebstahls und unterlassener Hilfeleistung.

Der Mann wird von den Zeugen wie folgt beschrieben:

  • etwa 45 Jahre alt
  • dicklich
  • schwarze Haare
  • schwarze Kleidung
  • ungepflegtes Erscheinungsbild

Hinweise nimmt die Kasseler Polizei unter der Telefonnummer 0561/9100 entgegen.

Titelfoto: 123rf/Jean-Marie Guyon

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: