Mann spaziert über die A7 und wird zur Gefahr für Verkehr, Polizei und Rettungsdienst

Kassel - Ordentlich auf Trab gehalten wurden die Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdienst am Donnerstagmorgen von einem auf der Autobahn 7 bei Kassel umherlaufenden Mann. Doch der bedankte sich bei seinen Rettern auf eine ziemlich eigenwillige Art und Weise.

Der Polizei gelang es erst unter enormer Anstrengung, den Autobahn-Läufer auf der A7 dingfest zu machen. (Symbolfoto)
Der Polizei gelang es erst unter enormer Anstrengung, den Autobahn-Läufer auf der A7 dingfest zu machen. (Symbolfoto)  © Montage: DPA/Axel Heimken, 123RF/Thomas Lukassek

Wie ein Sprecher des nordhessischen Polizeipräsidiums am Donnerstag berichte, hätten gleich mehrere Verkehrsteilnehmer gegen 9 Uhr am Morgen per Notruf von einer Person berichtet, die auf dem Standstreifen der A7 zwischen Kassel-Nord und Lutterberg unterwegs sei.

Umgehend wurde eine Rundfunkwarnmeldung in die Wege geleitet, zudem eilten Streifen der Autobahnpolizei Baunatal zum beschriebenen Ort des Geschehens. Etwa drei Kilometer nördlich der Anschlussstelle Kassel-Nord konnten die Beamten den Autobahn-Läufer schließlich ausfindig machen.

Ersten Erkenntnissen zufolge hatte er sich ohne ein Fahrzeug auf die Autobahn begeben. Um eine mögliche Gefahr erst gar nicht aufkommen zu lassen, sprachen die Beamten den mit einem langen, weißen Gewand bekleideten Mann behutsam an. Doch der reagierte anders als erwartet.

Mit 1,5 Promille: Betrunkener mit E-Scooter auf Autobahn unterwegs!
Polizeimeldungen Mit 1,5 Promille: Betrunkener mit E-Scooter auf Autobahn unterwegs!

Unvermittelt griff der Unbekannte die Polizisten mit einem Stock an und traf einen Beamten am Kopf, die Folge war eine Platzwunde. Daraufhin flüchtete der Mann über die A7 hinweg vor den Ordnungshütern. Schnellstmöglich veranlassten die Kriminaler eine weiträumige Vollsperrung, um die Gefahr einzudämmen.

Schließlich gelang wenige Momente später die Festnahme des sich noch immer heftig wehrenden Mannes. Plötzlich wurde es jedoch noch mal brenzlig, da der Festgenommene kurzzeitig nicht mehr ansprechbar war. Erst vom angeforderten Notarzt durchgeführte Erste-Hilfe-Maßnahmen entschärften die Situation.

Mann läuft über A7 bei Kassel und attackiert Polizisten: Motiv und Identität noch unklar

Für den Unbekannten war es aber anscheinend nur der Auftakt für noch mehr Randale. Im Rettungswagen zeigte er sich erneut extrem aggressiv, konnte erst durch das Eingreifen mehrerer Polizisten, die ihn schließlich bis in ein Kasseler Krankenhaus begleiteten, unter Kontrolle gebracht werden. Der verletzte Polizist kam ebenfalls in eine Klinik.

Wer der Autobahn-Läufer genau ist, was sein Motiv war und ob er unter dem Einfluss von Drogen stand, ist derzeit genauso Bestandteil der weiteren Ermittlungen wie die Suche nach etwaigen Hinweisgebern.

Zeugenhinweise nimmt das nordhessische Polizeipräsidium unter der Rufnummer 0561/9100 entgegen.

Titelfoto: Montage: DPA/Axel Heimken, 123RF/Thomas Lukassek

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: