Kassel: Diebisches Pärchen greift an und zückt Messer wegen Fleisch und Schokolade

Kassel - Zwei Ladendiebe wurden am Mittwochabend in einem Supermarkt in Kassel-Nordstadt von einem Mitarbeiter gestellt - dann eskalierte die Situation.

Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung nach den Ladendieben ein, jedoch ohne Erfolg (Symbolbild).
Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung nach den Ladendieben ein, jedoch ohne Erfolg (Symbolbild).  © Montage: dpa/Paul Zinken, dpa/Boris

Wie die Polizei mitteilte, beobachtete der Supermarkt-Mitarbeiter am Mittwoch gegen 19.40 Uhr, wie die beiden Diebe (ein Mann und eine Frau) "mehrere Packungen mit Schokolade sowie Fleisch" in ihren Rucksack steckten.

Danach gingen das Pärchen an der Kasse vorbei, ohne zu bezahlen.

Der Mitarbeiter sprach die beiden Kriminellen beim Verlassen des Geschäfts an. Das Pärchen ging daraufhin ohne Vorwarnung zum Angriff über. "Sogar ein couragierter Kunde eilte dem angegriffenen Mitarbeiter zur Hilfe", sagte ein Polizeisprecher weiter.

Der männliche Dieb zückte schließlich ein Messer und drohte damit. Danach floh das diebische Pärchen mit seiner Beute in Richtung Wolfhager Straße.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei brachte keine Ergebnisse. Die Beamten bitten daher die Öffentlichkeit um Hilfe.

Der gesuchte Mann wird wie folgt beschrieben:
  • 30 bis 35 Jahre alt
  • etwa 180 Zentimeter groß
  • dunkelhäutig.

Der Ladendieb war mit einer schwarzen Schirmmütze, einem schwarzen Mantel, einer dunklen Hose und beigen Schuhen bekleidet.

Polizei in Kassel sucht zwei gewalttätige Ladendiebe

Seine Partnerin hatte dieses Erscheinungsbild:
  • 25 bis 30 Jahre alt
  • circa 160 bis 170 Zentimeter groß
  • europäisches Erscheinungsbild
  • dunkelblonde Haare.

Bekleidet war die Frau mit einer schwarzen Jacke, einem blauen oder lilafarbenen Top, einer dunklen Hose und weißen Turnschuhen. Die Diebin trug außerdem den Rucksack, in dem die Beute verstaut worden war.

Hinweise auf die beiden Gesuchten nimmt die Polizei in Kassel unter der Telefonnummer 05619100 entgegen.

Titelfoto: Montage: dpa/Paul Zinken, dpa/Boris

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0