Polizei-Hubschrauber zwingt entlaufenen Sträfling zur Aufgabe

Kassel - Während eines Toiletten-Gangs bei einer richterlichen Vorführung im Kasseler Amtsgericht ist ein Strafgefangener abgehauen - hat aber wenig später aufgeben.

Der Mann hatte gemerkt, dass er keine Chance habe, da ein Polizei-Hubschrauber mit Infrarot-Kamera und Wärme-Bildern für die Suche am Donnerstagabend eingesetzt wurde (Archivbild).
Der Mann hatte gemerkt, dass er keine Chance habe, da ein Polizei-Hubschrauber mit Infrarot-Kamera und Wärme-Bildern für die Suche am Donnerstagabend eingesetzt wurde (Archivbild).  © dpa/Frank Rumpenhorst

Der Mann sei durchs Fenster gestiegen und habe sich kurzzeitig auf dem Vordach des Gerichts in der Innenstadt unter einem Solar-Panel versteckt, sagte ein Sprecher der Polizei am Freitag.

Schließlich habe er sich aber gestellt.

Der Mann habe gemerkt, dass er keine Chance habe, da ein Polizei-Hubschrauber mit Infrarot-Kamera und Wärme-Bildern für die Suche am Donnerstagabend eingesetzt wurde.

Für die Bevölkerung bestand laut Polizei keine Gefahr, der Mann habe den Gebäude-Komplex nicht verlassen.

Er kam in Gewahrsam und soll erneut dem Richter vorgeführt werden.

Gegen ihn liege ein Haftbefehl unter anderem wegen Eigentums-Delikten und Verstößen gegen das Betäubungsmittel-Gesetz vor, so der Sprecher.

Titelfoto: dpa/Frank Rumpenhorst

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0