Bewaffneter Raubüberfall mit Corona-Masken in Kassel: Fahndung der Polizei

Kassel - Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Einkaufsmarkt in Kassel-Oberzwehren fahndet die Polizei in Nordhessen mit Hochdruck nach zwei unbekannten Männern.

Beide Täter hatten Schusswaffen (Symbolbild).
Beide Täter hatten Schusswaffen (Symbolbild).  © Montage: 123RF/Sasin Tipchai, dpa/Uli Deck

Der Überfall ereignete sich am Dienstagabend, wie die Polizei mitteilte.

Demnach betraten die beiden Täter gegen 19 Uhr den Einkaufsmarkt in Kassel durch eine Hintertür. In dem Gebäude trafen sie auf zwei Angestellte des Marktes, die gerade das Geschäft schließen wollten.

"Unter Vorhalt von Schusswaffen dirigierten die Täter die beiden Mitarbeiterinnen in das Marktleiter-Büro und zwangen sie dort zur Öffnung des Tresors sowie zur Herausgabe der Tageseinnahmen", schilderte ein Polizeisprecher die bedrohliche Situation.

Mit ihrer Beute flohen die Räuber in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei nach den beiden Männer verlief ohne Erfolg.

Beide Räuber waren mit Schutzmasken verhüllt, wie sie aktuell infolge der Corona-Krise in ganz Hessen getragen werden. Beide trugen blaue Gesichtsmasken – sogenannte OP-Masken. Daneben liegen genaue Beschreibungen der Kleidung der beiden Täter vor.

1. Täter:
  • schwarze Jacke
  • grauer Kapuzenpullover
  • schwarze Wollmütze
  • weiße Einweghandschuhe
  • weiße Turnschuhe
  • graue Jogginghose.
2. Täter:
  • dunkelblaue Jacke mit Kapuze, darunter blaue Baseballkappe
  • schwarze Jogginghose mit weißen Streifen
  • schwarze Turnschuhe
  • schwarze Handschuhe
  • schwarzer Rucksack mit schwarzer Schnalle in der Mitte.

Beide Männer hatten bei dem Raubüberfall in Kassel-Oberzwehren Schusswaffen bei sich. Hinweise auf die Räuber nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 05619100 entgegen.

Titelfoto: Montage: 123RF/Sasin Tipchai, dpa/Uli Deck

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0