Mann hat Lust auf Fischstäbchen, kommt auf dumme Idee und muss wenig später ins Krankenhaus

Kaufbeuren - Weil er Fischstäbchen im Toaster zubereiten wollte, hat ein Mann im Allgäu einen Wohnungsbrand ausgelöst.

Alles, was er wollte, waren Fischstäbchen. Mit seinen Kochmethoden löste ein Mann jedoch einen Küchenbrand aus. (Symbolbild)
Alles, was er wollte, waren Fischstäbchen. Mit seinen Kochmethoden löste ein Mann jedoch einen Küchenbrand aus. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Der 61-Jährige sei am späten Dienstagabend bei eingeschaltetem Toaster eingeschlafen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Geweckt wurde er kurz darauf von seinem Rauchmelder.

Der Mann konnte das Feuer in seiner Küche laut Polizei selbst löschen.

Die Wohnung in Kaufbeuren ist wegen einer starken Rußbildung während des Brands vorerst nicht mehr bewohnbar.

Der 61-Jährige kam wegen einer möglichen Rauchvergiftung in ein Krankenhaus.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0