Kinder per WhatsApp um Nacktfotos gebeten: Polizei nimmt Mann (36) fest

Bad Vilbel/Saarbrücken - Gegen einen 36 Jahre alten Mann aus Saarbrücken steht ein schwerwiegender Vorwurf im Raum: Es geht um den sexuellen Missbrauch von Kindern!

Die Logos von Facebook und WhatsApp sind auf einem Smartphone-Bildschirm zu sehen.
Die Logos von Facebook und WhatsApp sind auf einem Smartphone-Bildschirm zu sehen.  © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Der 36-Jährige wurde am heutigen Freitag in der Wetterau-Stadt Bad Vilbel bei Frankfurt am Main von der Polizei festgenommen.

Er soll in der Vergangenheit über den Messenger WhatsApp Kontakt zu minderjährigen Jungen aufgenommen und diesen Geld für Nacktfotos und Nachtvideos angeboten haben.

"Ein 13 Jahre alter Junge ging auf das Angebot ein", sagte ein Sprecher.

Der mutmaßliche Sexualstraftäter wurde auf seinem Arbeitsplatz in Bad Vilbel festgenommen. Er war dort mit Montage-Arbeiten befasst.

Danach wurde der Mann aus Saarbrücken ins Saarland überstellt und dort einem Haftrichter vorgeführt.

Dieser erließ Haftbefehl gegen den Mann.

Die Ermittlungen gegen den 36-Jährigen dauern an.

Ob neben dem 13 Jahre alten Jungen noch andere Kinder auf die Angebote des Verdächtigen eingingen, ist nicht bekannt.

Titelfoto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0