Eltern lassen kleinen Jungen stundenlang in Dresdner Wohnung allein

Dresden - Die Dresdner Polizei fand einen kleinen Jungen (9) allein in einer Wohnung - Stunden nachdem die Eltern diese verlassen haben. Nun besteht der Verdacht auf Kindeswohlgefährdung.

Nachdem ein Freund des Jungen über den Balkon die Wohnung verließ, wurde die Polizei gerufen (Symbolbild).
Nachdem ein Freund des Jungen über den Balkon die Wohnung verließ, wurde die Polizei gerufen (Symbolbild).  © 123RF/Ralf Liebhold

Am Sonntagabend hat ein Elternpaar (47 und 57) die gemeinsame Wohnung am Wölfnitzer Ring in Dresden-Gorbitz für mehrere Stunden verlassen und abgeschlossen. Ihren kleinen Sohn ließen sie dabei zurück.

Dass der Junge allein zuhause war, wurde erst auffällig, als ein Freund (9) der heimlich zu Besuch gekommen war, über den Balkon im ersten Obergeschoss wieder heraus kletterte. Auf dem gleichen Weg hatte er die Wohnung zuvor auch schon betreten.

Die Nachbarn wurden auf diesen gefährlichen Versuch aufmerksam und verständigten umgehend die Polizei.

Der Freund wurde kurz darauf seinen Eltern übergeben. Um den Sohn des verschwundenen Elternpaares dagegen kümmert sich derzeit der Kinder- und Jugendnotdienst.

Ob und inwieweit sich die Eltern des kleinen Jungen, beides tschechische Staatsangehörige, dabei strafbar gemacht haben, wird derzeit geprüft.

Titelfoto: 123RF/Ralf Liebhold

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: