Kleines Mädchen bekommt Abenteuerlust und löst großen Polizei-Einsatz aus

Kaiserslautern - Eine Mutter wandte sich am gestrigen Sonntagnachmittag in großer Sorge an die Polizei: Ihre kleine Tochter (2) war plötzlich spurlos verschwunden.

Mehrere Polizeistreifen wurden alarmiert und auf die Suche nach dem Mädchen ausgeschickt (Symbolbild).
Mehrere Polizeistreifen wurden alarmiert und auf die Suche nach dem Mädchen ausgeschickt (Symbolbild).  © Montage: dpa/Jan Woitas, dap/Boris Roessler

Die Frau hatte das komplette Wohnhaus im Landkreis Kaiserslautern nach dem zweijährigen Mädchen abgesucht, jedoch ohne Erfolg.

Was die Frau noch mehr in Sorge versetzte: Ihr war zuvor ein fremdes Auto im Ort aufgefallen. Daher befürchtete sie, "dass ihre Tochter von den Unbekannten mitgenommen worden sein könnte", wie ein Polizeisprecher erklärte.

Umgehend wurden mehrere Polizeistreifen alarmiert und gingen auf die Suche nach dem verschwundenen Kind.

Eine der Streifen wurde schon nach kurzer Zeit von mehreren Personen angehalten. Darunter war ein Anwohner des Ortes, der den Polizisten etwas Seltsames zu berichten hatte.

Im Garten des Mannes sei plötzlich ein fremdes Kleinkind aufgetaucht, dass vergnügt auf einem dort aufgestellten Trampolin spiele.

Woher das Mädchen kam, konnte der Anwohner nicht sagen.

Landkreis Kaiserslautern: Vermisste Zweijährige spielt vergnügt auf Trampolin

Die Beschreibung der kleinen Trampolin-Künstlerin passte auf das vermisste Kind. "Wie sich herausstellte, handelte es sich auch tatsächlich um die gesuchte Zweijährige", schilderte der Sprecher den glücklichen Ausgang des Polizei-Einsatzes.

Schon wenig später konnte die erleichterte Mutter ihr Kind wieder in die Arme schließen.

Die Zweijährige war offenbar in einem unbemerkten Augenblick ausgebüxt und auf ein Abenteuer aus.

Titelfoto: Montage: dpa/Jan Woitas, dap/Boris Roessler

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0