Autofahrer (80) steuert Auto in die Mosel und wird von Hubschrauber gerettet

Koblenz - In Koblenz-Güls hat am Freitagmittag ein 80-jähriger Mann sein Auto in der Mosel versenkt und musste dann von einem Hubschrauber gerettet werden.

Der 80-Jährige wurde von einem Hubschrauber aus der Mosel gerettet und anschließend in ein Krankenhaus gebracht (Symbolbild).
Der 80-Jährige wurde von einem Hubschrauber aus der Mosel gerettet und anschließend in ein Krankenhaus gebracht (Symbolbild).  © dpa/Julian Stratenschulte

Wie ein Sprecher der Polizei am Samstag berichtete, wollte der Mann von der Teichstraße auf die B416 abbiegen.

Dabei habe er "vor den Augen erstaunter Passanten" gleich mehrere wegen des Hochwassers aufgestellte Sperrungen umfahren.

Der Senior habe sich auch von der komplett überfluteten Straße nicht vom Weiterfahren abhalten lassen.

Hebamme kam zu spät: Baby kommt im Krankenwagen zur Welt
Polizeimeldungen Hebamme kam zu spät: Baby kommt im Krankenwagen zur Welt

Das ging allerdings nicht lange gut und schließlich wurde das Auto von den Wassermassen mitgerissen und in die Mosel gespült.

Glücklicherweise sei der Wagen nicht in die Fahrrinne getrieben worden. Die Feuerwehr konnte den Mann dann mit einem Hubschrauber retten und anschließend in ein Krankenhaus bringen.

Titelfoto: dpa/Julian Stratenschulte

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: