Brand in städtischer Unterkunft in Frechen: zwei Verletzte

Frechen – In einer städtischen Unterkunft in Frechen bei Köln wütete am späten Dienstagabend ein Brand in einem der Zimmer im ersten Stock. Zwei Menschen wurden verletzt.

Im ersten Stock des Gebäudes kam es in einem der Zimmer zu einem Brand.
Im ersten Stock des Gebäudes kam es in einem der Zimmer zu einem Brand.  © Vincent Kempf

Wie die Polizei mitteilte, wurden die Kollegen der Feuerwehr gegen 23.30 Uhr zu dem Haus gerufen.

Ein 34 Jahre alter Bewohner wurde schwer verletzt, da er Rauchgas eingeatmet hatte. Er wurde umgehend in eine Uniklinik eingeliefert. Ein weiterer 49-jähriger Bewohner erlitt leichte Verletzungen.

Nachdem die Löscharbeiten abgeschlossen waren, machten sich Einsatzkräfte der Polizei an die Arbeit und gingen auf die Suche nach einer möglichen Brandursache. Am Mittwochvormittag setzten sie die Ermittlungen fort.

Vermeintlicher Handwerker schließt Seniorin in eigenem Keller ein
Polizeimeldungen Vermeintlicher Handwerker schließt Seniorin in eigenem Keller ein

Außerdem wurde ein Sachverständiger beauftragt. Er soll ein Gutachten erstellen. Aktuell gibt es noch keine Ergebnisse.

Zahlreiche Feuerwehrleute und Mitarbeiter der Stadt waren im Einsatz, um das Feuer zu löschen und die Bewohner in Sicherheit zu bringen.
Zahlreiche Feuerwehrleute und Mitarbeiter der Stadt waren im Einsatz, um das Feuer zu löschen und die Bewohner in Sicherheit zu bringen.  © Vincent Kempf

Der Bewohner des betroffenen Zimmers soll laut Angaben der Polizei zum Brandzeitpunkt nicht in dem Gebäude gewesen sein. Alle Bewohner wurden in eine Notunterkunft gebracht, da das Gebäude derzeit nicht bewohnbar ist.

Titelfoto: Vincent Kempf

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: