Köln-Deutz: Jugendlicher in Herberge mit Messer bedroht, geschlagen und beraubt

Köln - Bereits am 23. September überfielen zwei unbekannter Täter einen 17-jährigen Tourist aus Dortmund auf seinem Zimmer in der Jugendherberge Deutz. Die Polizei fahndet nun öffentlich nach den Männern.

Bereits am 23. September überfielen zwei unbekannter Täter einen 17-jährigen Tourist aus Dortmund in seinem Apartment in der Jugendherberge Deutz (Symbolfoto).
Bereits am 23. September überfielen zwei unbekannter Täter einen 17-jährigen Tourist aus Dortmund in seinem Apartment in der Jugendherberge Deutz (Symbolfoto).  © 123RF/Kanokpol Prasankhamphaibun

Wie die Beamten angaben, tauchten die beiden Tatverdächtigen am Mittwochabend des 23. Septembers gegen 20 Uhr im Foyer der Jugendherberge in Köln-Deutz auf. 

Sie liefen schnurstracks auf das Zimmer des 17-jährigen Dortmunders im siebten Stock zu.

Als er den Räubern die Tür öffnete, sollen die Täter ihn geschlagen und getreten haben. 

Während einer der Übeltäter den Jugendlichen im Schlafraum mit einem Messer bedroht haben soll, durchsuchte sein Komplize offenbar die Schränke und Schubladen nach Wertsachen. 

Nach Angaben der Beamten soll einer der beiden seinen Komplizen mit dem Namen "Daniel" angesprochen haben.

Neben seinem Smartphone sackten die Räuber auch mehrere hundert Euro ein und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung.

Polizei bittet um Hinweise

Die Polizei sucht nun mithilfe von Überwachungsbildern nach den mutmaßlichen Tätern. 

Beide waren männlich, etwa 16 bis 18 Jahre alt und schlank. Einer der beiden hatte laut Zeugenbeschreibung eine auffällige Narbe quer über die Nase, war dunkel gekleidet und trug ein Basecap auf dem Kopf.

Der andere hatte einen Bart, trug ein dunkles T-Shirt und eine helle Jeanshose.

Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 0221 229-0 entgegen.

Titelfoto: 123RF/Kanokpol Prasankhamphaibun

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0