Frau auf offener Straße mit Waffe bedroht: Polizei sucht zwei unbekannte Räuber

Köln – Raubüberfall in Köln-Ehrenfeld! Am vergangenen Freitagabend sollen zwei Männer eine 53 Jahre alte Frau vor einer Bank überfallen haben, indem sie sie mit einer Waffe bedrohten und ihr das Portemonnaie aus der Hand rissen.

Die Polizei bittet etwaige Zeugen, sich zu melden, sollten sie Aussagen zur Identität der Männer und zu deren Aufenthaltsort machen können. (Symbolbild)
Die Polizei bittet etwaige Zeugen, sich zu melden, sollten sie Aussagen zur Identität der Männer und zu deren Aufenthaltsort machen können. (Symbolbild)  © 123RF/Heiko Kueverling

Drei Tage später ist die Polizei nun auf der Suche nach den Tätern, die die Frau gegen 18 Uhr vor der Western Union Filiale auf der Venloer Straße 298 ausgeraubt haben sollen.

Wie die Polizei mitteilte, standen die zwei Schwarzen Tatverdächtigen mit der Frau in einer Warteschlange im Außenbereich der Bank. Einer von ihnen hielt die Waffe in der Hand und bedrohte damit die Frau.

Die Polizei beschreibt diesen Täter wie folgt:

Gefährlicher Streich: Pyramide auf Straße gebaut
Polizeimeldungen Gefährlicher Streich: Pyramide auf Straße gebaut
  • 20 bis 25 Jahre alt
  • etwa 1,60 Meter groß
  • schlanke Statur
  • trug rot-schwarz-weiß-kariertes Holzfällerhemd
  • soll starke Akne haben

Sein Komplize wird ebenfalls beschrieben:

  • 20 bis 25 Jahre alt
  • etwa 1,60 Meter groß
  • schlanke Statur
  • trug gelbes T-Shirt mit weißer Figur, eine grüne Trainingsjacke, eine schmutzige hellblaue Jeans, Vans mit kariertem Muster sowie eine schwarze Bauchtasche

Darüber hinaus sollen beide Männer einen schwarzen Mund-Nasen-Schutz getragen haben.

Die Polizei bittet Zeugen darum, sich zu melden, wenn sie Angaben zur Identität der Männer sowie zu deren Aufenthaltsort machen können. Die Einsatzkräfte sind unter der 0221 229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de erreichbar.

Titelfoto: 123RF/Heiko Kueverling

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: