Mit über 100 Sachen durch die Innenstadt: Polizei kann Motorradfahrer (32) stoppen

Köln – Seine Spritztour nahm ein jähes Ende: Ein 32-Jähriger raste am späten Montagabend mit 100 km/h über die Universitätsstraße im Kölner Stadtteil Lindenthal, als die Polizei ihn anhielt.

Die Einsatzkräfte nahmen die Verfolgung auf, als sie sahen, dass der Mann mit 100 km/h über die Straßen raste.
Die Einsatzkräfte nahmen die Verfolgung auf, als sie sahen, dass der Mann mit 100 km/h über die Straßen raste.  © 123rf/lassedesignen

Zuvor waren die Beamtinnen und Beamten gegen 23.45 Uhr auf den 32 Jahre alten Frechener aufmerksam geworden, weil er in Richtung Bachemer Straße durchstartete und in kurzer Zeit auf über 100 Kilometer pro Stunde beschleunigt hatte.

Wie die Polizei mitteilte, konnte der Mann nach einer kurzen Verfolgungsjagd durch ein Streifenteam aus dem Verkehr gezogen werden.

Bei genauerer Betrachtung der Maschine fiel den Einsatzkräften auf, dass das Motorrad der Marke Yamaha nicht verkehrssicher war.

Unterfranken: Wurde ein Sechsjähriger im Kindergarten sexuell missbraucht?
Polizeimeldungen Unterfranken: Wurde ein Sechsjähriger im Kindergarten sexuell missbraucht?

So stellte die Polizei die fehlenden Schalldämpfer an der Auspuffanlage fest, woraufhin sie einen Sachverständigen einschalteten, der das Fahrzeug nun technisch untersuchen wird.


Der Führerschein des Mannes wanderte ebenfalls in die Obhut der Polizei.

Titelfoto: 123rf/lassedesignen

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: