Kölner Jugendliche streiten sich, dann fallen Schüsse

Köln – Bei einem Streit unter zwei Jugendlichen im Kölner Stadtteil Lövenich soll ein 16-Jähriger am Freitagabend mit einer Gaspistole auf seinen ebenfalls 16 Jahre alten Gegenüber gefeuert haben.

Ein Streit zwischen Jugendlichen in Köln ist eskaliert. (Fotomontage)
Ein Streit zwischen Jugendlichen in Köln ist eskaliert. (Fotomontage)  © 123rf/foottoo / 123rf/Charnsit Ramyarupa

Anschließend habe er zudem mit der Waffe gegen den Kopf seines Kontrahenten geschlagen. Zivile Beamte nahmen den mutmaßlichen Schützen gegen 20.30 Uhr noch in Tatortnähe fest, wie die Polizei mitteilte.

Der andere junge Mann sei mit einer Kopfverletzung in ein Krankenhaus gekommen.

Zeugen hatten eine Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen im Innenhof eines Wohnkomplexes in der Saarstraße mit Schüssen gemeldet.

Demnach sei der Tatverdächtige geflüchtet und habe etwas ins Gebüsch geworfen. Die Polizei stellte darin die mutmaßliche Tatwaffe sicher und nahm den jungen Mann nach kurzer Fahndung Im Bereich Ostlandstraße fest.

Der Verletzte sei im Bereich der angrenzenden Straße "Am Heidstamm" gefunden worden.

Laut den Beamten sind die Hintergründe des Streits seien noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: 123rf/foottoo / 123rf/Charnsit Ramyarupa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0