Obwohl die Handbremse angezogen war: Golf säuft im Bodensee ab!

Konstanz - Auf Tauchstation ist ein Golf am frühen Samstagmorgen gegangen.

Einsatzkräfte in der Nacht bei ihrer Arbeit.
Einsatzkräfte in der Nacht bei ihrer Arbeit.  © Feuerwehr Konstanz

Wie die Polizei berichtet, geschah der Vorfall gegen 1.20 Uhr im Bereich der Slipanlage des Yachthafens Wallhausen. Eine 20-Jährige stellte ihren Wagen dort ab, entfernte sich.

Obwohl die Frau die Handbremse angezogen hatte, geriet der VW in Bewegung und versank nahezu komplett im Bodensee.

Ein Passant beobachtete das Geschehen und alarmierte die Konstanzer Polizei.

Kurze Zeit später trafen Rettungskräfte, Feuerwehr und die DLRG ein.

Durch Taucher der DLRG und der Feuerwehr konnte der VW Golf zunächst zur Überprüfung geöffnet werden.

"Es befanden sich keine Personen mehr im Fahrzeug und es wurde festgestellt, dass die Handbremse tatsächlich betätigt worden war", schreiben die Beamten.

Anschließend konnte das Fahrzeug mittels Seilwinde durch die Feuerwehr an Land gezogen werden. Betriebsstoffe gelangten nicht in den Bodensee.

Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen laufen.

Titelfoto: Feuerwehr Konstanz

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0