Kontrollen am Bonner Rheinufer: Eine Festnahme und 46 Platzverweise

Bonn – Auch in der vergangenen Nacht gab es wieder Kontrollen von Polizei und Ordnungsamt an den Bonner Rheinufern. Dabei wurde ein Mann (22) festgenommen.

Ordnungsamt und Polizei haben erneut die Rheinuferpromenaden in Bonn kontrolliert (Symbolbild).
Ordnungsamt und Polizei haben erneut die Rheinuferpromenaden in Bonn kontrolliert (Symbolbild).  © Marius Becker/dpa

Nach Angaben der Polizei waren etwa 70 Einsatzkräfte an den links- und rechtsrheinischen Uferpromenaden unterwegs.

Vor allem Gruppen junger Leute standen im Fokus der Kontrollen.

In zwei Fällen leitete die Polizei Ermittlungen wegen des Besitzes von Marihuana ein.

Insgesamt seien bis 2.30 Uhr 78 Personen kontrolliert worden. 46 von ihnen erhielten ein Platzverbot.

Der Fang des Tages gelang der Polizei gegen Mitternacht am Brassertufer. Dort entdeckten die Beamten einen per Haftbefehl gesuchten 22-Jährigen. Bei ihm wurde außerdem eine kleine Menge an Marihuana gefunden. Der Mann wurde festgenommen.

Bereits in der Nacht auf Samstag hatte es eine Kontrollaktion am Bonner Rheinufer gegeben. Dabei gab es laut Polizei 100 Personenkontrollen und 22 Platzverweise.

Die Bonner Polizei will die Situation an den Rheinuferpromenaden "weiter analysieren" und kündigte weitere Kontrollen an.

Titelfoto: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0