Angeschossener Verdächtiger in Haft: Wollte er eine Tankstellen-Mitarbeiterin vergewaltigen?

Korbach/Kassel - Nach einer Festnahme mit Schusswaffeneinsatz der Polizei sitzt der Verdächtige in Untersuchungshaft. 

Bei der Festnahme des Mannes, wurde dieser angeschossen. (Symbolbild)
Bei der Festnahme des Mannes, wurde dieser angeschossen. (Symbolbild)  © Felix König/dpa

Gegen den 24-Jährigen liege der dringende Tatverdacht eines versuchten Sexualdeliktes und der gefährlichen Körperverletzung vor, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag im nordhessischen Korbach mit. 

Der Beschuldigte war am Mittwoch festgenommen und dabei angeschossen worden.

Laut Ermittlern hatte zuvor eine Angestellte in einer Tankstelle in Korbach angegriffen. Die Frau erlitt schwere Verletzungen und werde derzeit noch in einer Spezialklinik behandelt werden. 

"Sie konnte daher noch nicht zum Sachverhalt vernommen werden", heißt es. Der Verdächtige wurde durch die Schussabgabe verletzt und musste in eine Klinik. Nun befinde er sich in einer Justizvollzugsanstalt. 

Die Kriminalpolizei Korbach sucht weitere Zeugen.

Wie es zu der Attacke kam und warum die Beamten gegen den Beschuldigten zur Waffe griffen, bleibt unklar. Polizei und Staatsanwaltschaft untersuchen auch das. 

"Um die noch laufenden Ermittlungen nicht zu gefährden, können weder zum genauen Tatablauf noch zum Schusswaffengebrauch weitere Einzelheiten bekanntgegeben werden", erklärten die Behörden.

Titelfoto: Felix König/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0