"Anschlag" auf Auto: Was Täter mehrfach in den Lüftungsschlitz kippen, ist einfach absolut verrückt!

Meitingen - Es ist ein kurioser "Anschlag", der Fragen aufwirft: Gekochte Nudeln mit Soße (!) haben Unbekannte in den vergangenen Wochen drei Mal in den Lüftungsschlitz eines Autos im Landkreis Augsburg in Bayern geschüttet.

Der Geruch im Wagen dürfte nach den durchaus kuriosen Anschlägen im Landkreis Augsburg "komisch" gewesen sein. (Symbolbild)
Der Geruch im Wagen dürfte nach den durchaus kuriosen Anschlägen im Landkreis Augsburg "komisch" gewesen sein. (Symbolbild)  © 123RF/Win Nondakowit

"Vielleicht steckt dahinter ein Nachbarschaftsstreit, oder der Fahrer des Wagens parkt in den Augen der Unbekannten schlecht", sagte ein Sprecher der zuständigen Polizei am frühen Samstagmorgen.

Wer für die Tat verantwortlich ist und warum Nudeln verwendet wurden, war der Polizei zunächst völlig unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Die Nudeln - teilweise mit Soße - verstopften die Lüftung des in Meitingen geparkten Autos. Jedes Mal musste nach den Angaben der Beamten die Lüftung äußerst aufwendig gereinigt werden.

Es handelt sich um ein kostspieliges Unterfangen.

Die Polizei bittet im Zusammenhang mit der Suche nach dem oder den Tätern nun um Hinweise aus der Bevölkerung.

Titelfoto: 123RF/Win Nondakowit

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0