Lebensgefahr: Mann sticht Mitbewohner Messer in den Rücken

Freiberg am Neckar - Nachdem er seinem Mitbewohner (32) ein Messer in den Rücken gestochen haben soll, ermittelt die Polizei gegen einen 23-Jährigen.

Der Mann wurde nach der Bluttat festgenommen, kam am Folgetag ins Gefängnis. (Symbolbild)
Der Mann wurde nach der Bluttat festgenommen, kam am Folgetag ins Gefängnis. (Symbolbild)  © Sven Hoppe/dpa

Die Bluttat geschah nach Angaben der Beamten am Freitagabend gegen 23.50 Uhr in Beihingen (Kreis Ludwigsburg).

Der rumänische Tatverdächtige wurde noch in der Nacht vorläufig festgenommen, kam am Samstag vor den Haftrichter und sitzt mittlerweile in U-Haft.

"Dem bisherigen Ermittlungsstand nach kam es zwischen den beiden Männern zu einem Streit, in dessen Verlauf der Tatverdächtige seinem Mitbewohner einen Messerstich in den Rücken versetzt haben soll", schreiben die Ermittler.

Wegen Spielplatz-Lärm: Mann will Kinder zur Rede stellen, dann rastet er aus
Polizeimeldungen Wegen Spielplatz-Lärm: Mann will Kinder zur Rede stellen, dann rastet er aus

Der 23-Jährige wurde lebensbedrohlich verletzt.

Rettungskräfte brachten das Opfer in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: