Rätsel um in Auto gefundene Leiche gelöst

Hamburg - Die Polizei Hamburg hat die Leiche identifiziert, die Ende Juli von einem Autobesitzer in seinem Fahrzeug gefunden worden ist.

Der Besitzer dieses Auto fand plötzlich eine Leiche darin.
Der Besitzer dieses Auto fand plötzlich eine Leiche darin.  © Blaulicht-News.de

Es handle sich um einen 68-Jährigen, der in einer Pflegeeinrichtung im Stadtteil Ottensen gelebt habe, bestätigte ein Sprecher am Freitag. 

Die Leiche sei inzwischen obduziert worden. Das Ergebnis der toxikologischen Untersuchung lag zunächst noch nicht vor. Es gebe jedoch keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden. 

Ein Autobesitzer hatte am 31. Juli in seinem geparkten Wagen an der Elbchaussee die Leiche eines Mannes entdeckt

Der Mann war demnach am 23. Juli aus der Einrichtung verschwunden und seitdem nicht mehr zurückgekehrt. Zuvor sei er bereits fünfmal vermisst gemeldet worden und jedes Mal wieder zurückgekehrt.

Er sei in der Trinkerszene in Altona und auf der Reeperbahn unterwegs gewesen.

Die Beamten konnten nach eigenen Angaben rekonstruieren, dass sich der Mann bis zum 28. Juli wieder in beiden Stadtteilen aufgehalten hatte. Danach habe sich seine Spur verloren.

Das Auto, in dem die Leiche gefunden wurde, war vermutlich nicht geschlossen.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0