Leiche in Campingzelt gefunden, Polizei sucht nach Zeugen: Wer ist die tote Frau?

Münster - Am 15. August gegen 11.20 Uhr machte ein Mann eine schreckliche Entdeckung in der Nähe des Lechtenbergwegs in Münster: Eine tote Frau lag in einem Campingzelt auf einer Wiese nahe des Dortmund-Ems-Kanals.

Auf dieser Wiese am Dortmund-Ems-Kanal stieß ein Mann auf das Zelt (rechts) der unbekannten Frau.
Auf dieser Wiese am Dortmund-Ems-Kanal stieß ein Mann auf das Zelt (rechts) der unbekannten Frau.  © Polizei Münster

Bisher ist der Zeitpunkt des Todes unklar. Auch konnten noch keine Hinweise auf Fremdverschulden festgestellt werden.

Ersten Ermittlungserkenntnissen zufolge lebte die Frau über einen längeren Zeitraum in dem Zelt. Einen festen Wohnsitz hatte sie vermutlich nicht.

Aus handschriftlichen Auszeichnungen, die am Fundort der Leiche entdeckt worden, geht hervor, dass sie vermehrt in Krankenhäusern behandelt worden ist.

Maskiert und bewaffnet: Jugendlicher (16) soll Raubüberfälle verübt haben
Polizeimeldungen Maskiert und bewaffnet: Jugendlicher (16) soll Raubüberfälle verübt haben

Zudem gehen Beamte davon aus, dass sie vier Kinder hatte – drei Söhne namens Cedric, Nico und Enrico sowie eine Tochter, Francesca. Sie selbst stammt vermutlich aus dem Ruhrgebiet.

Da die Ermittler nach wie vor ratlos sei, wer die Frau sein könnte, werden nun Zeugen gesucht, die Hinweise zu ihrer Identität machen können.

Folgende Informationen wurden bekannt gegeben:

  • Sie ist circa 1,72 Meter groß
  • Ihre Statur ist kräftig
  • Sie hat dunkle Haare
  • Zum Zeitpunkt ihres Todes trug sie eine rot-orangenen Leggins und ein dunkles T-Shirt

Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Nummer 0251/2750 entgegen.

Titelfoto: Polizei Münster

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: