Leiche in Flüchtlings-Unterkunft: Haftbefehl gegen Ehemann erlassen!

Ahrensburg - Die am Dienstag in einer Flüchtlingsunterkunft in Ahrensburg (Schleswig-Holstein) gefundene Tote war die Ehefrau des in Bayern festgenommenen Mannes aus Afghanistan. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch in Lübeck mit.

Die Polizei sichert Spuren am Tatort. In einer Flüchtlingsunterkunft in Ahrensburg ist am Dienstag eine Leiche gefunden worden.
Die Polizei sichert Spuren am Tatort. In einer Flüchtlingsunterkunft in Ahrensburg ist am Dienstag eine Leiche gefunden worden.  © Blaulicht-News.de

Polizisten hatten die 23-Jährige entdeckt, nachdem der 38 Jahre alte Mann am Autohof Münchberg im Landkreis Hof in einem Reisebus mit Fahrtziel Mailand kontrolliert worden war.

Der Mann gab den Bundespolizisten den Hinweis auf die Tote.

Der Afghane habe ausgesagt, dass sich seine Frau zwei Tage zuvor selbst umgebracht habe. Die Leiche wies nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft zahlreiche scharfe Verletzungen auf.

Polizei löst Party auf: Feierwütige rächen sich am Streifenwagen
Polizeimeldungen Polizei löst Party auf: Feierwütige rächen sich am Streifenwagen

Nichts spreche nach der ersten Einschätzung eines Rechtsmediziners dafür, dass die Frau sich die Verletzungen selbst zugefügt haben könnte. Die Obduktion sollte noch am Mittwoch vorgenommen werden.

Die Staatsanwaltschaft beantragte beim Amtsgericht Hof einen Untersuchungshaftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags gegen den Afghanen.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: