Heftiger Angriff auf Autofahrer nach "Querdenken"-Demo: Soko LinX sucht Zeugen

Leipzig - Am vergangenen Samstag im Anschluss zur "Querdenker"-Demo wurden Autofahrer Opfer eines gewalttätigen Angriffs. Die Soko LinX hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.

Am angegriffenen Auto entstand ein hoher Sachschaden. (Symbolbild)
Am angegriffenen Auto entstand ein hoher Sachschaden. (Symbolbild)  © 123rf/amnatdpp

Am 7. November war der 50-jährige Fahrer eines VW T5 mit drei Mitfahrerinnen (im Alter von 47 bis 58 Jahren) gegen 18 Uhr auf der Wolfgang-Heinze-Straße unterwegs. 

"Als das Fahrzeug an der Kreuzung zur Herderstraße verkehrsbedingt halten musste, näherten sich mehrere schwarz bekleidete, bislang unbekannte Personen dem Fahrzeug und versuchten in das Fahrzeug zu gelangen", so das LKA Sachsen zum Tathergang.

Da die Türen des VW sofort vom Fahrer verschlossen wurden, versuchten sich die Unbekannten durch Schläge mit Steinen und Flaschen Zugang ins Auto zu verschaffen. 

Zettel mit "Judenstern" an Geschäften in Bruchsal aufgehängt
Polizeimeldungen Zettel mit "Judenstern" an Geschäften in Bruchsal aufgehängt

Wie das LKA weiter mitteilte, riss durch die heftige Gewaltanwendung die Frontscheibe, die Stoßstange brach und das Fahrzeug wurde eingedellt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Glücklicherweise gelang es dem Fahrzeugführer schließlich wegzufahren, bevor die Angreifer ins Auto gelangen konnten. 

Die Soko LinX ermittelt nun wegen Landfriedensbruchs in einem besonders schweren Fall, versuchter gefährlicher Körperverletzung sowie wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Ein politisch motivierter Hintergrund kann nicht ausgeschlossen werden.

Doch das war nicht die einzige derartige Tat: Am selben Tag zu späterer Stunde wurden im selben Bereich zwei Busse angegriffen, mehrere Insassen wurden verletzt (TAG24 berichtete).

Es werden Zeugen gesucht, die im benannten Zeitraum am Tatort verdächtige Personen und Fahrzeuge gesehen haben. Auch Wahrnehmungen aus den sozialen Medien können die Ermittlungen unterstützen. Habt Ihr Hinweise für die Kripo? Dann meldet Euch unter der Telefonnummer 034196646666!

Titelfoto: 123rf/amnatdpp

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: