Vermummte Angreifer attackieren Demo-Teilnehmer in Leipzig: Soko LinX ermittelt

Leipzig - Am vergangenen Samstag ereigneten sich in der Leipziger Innenstadt im Anschluss einer Anti-Corona-Demo zahlreiche Auseinandersetzungen. So sucht die Soko Linx nun nach einer Gruppe vermummter Schläger.

Am Samstag wurde in Leipzig wieder demonstriert.
Am Samstag wurde in Leipzig wieder demonstriert.  © Zentralbild/dpa-Zentralbild/dpa

Wie das LKA Sachsen mitteilte, wurde eine fünfköpfige Gruppe, die vorher an der Demo der Corona-Kritiker teilgenommen hatte, gegen 17.30 Uhr am Floßplatz Opfer eines Angriffs.

Schätzungsweise 20 dunkel bekleidete und vermummte Personen ging auf die Gruppe los.

Bei der Attacke wurde ein 39-jähriger Geschädigter durch einen Schlag mit einem mitgeführten Gegenstand verletzt, außerdem wurde ihm gewaltsam sein Rucksack entrissen.

Eine weitere Geschädigte (38) erlitt durch einen Schlag in das Gesicht leichte Verletzungen. Ihrem 61-jährigen Begleiter, der fliehen wollte, sprang ein Angreifer in den Rücken. Auch er wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.

Gegen die unbekannten Täter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Anfangsverdachts des Raubes, des Landfriedensbruchs und der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet.

Wie auch schon bei der gewalttätigen Attacke auf einen am Boden liegenden Teilnehmer der Corona-Skeptiker-Demo (TAG24 berichtete), hat die Soko LinX die Ermittlungen übernommen. Ein politisch motivierter Hintergrund für den Angriff sei auch hier nicht auszuschließen.

Habt Ihr zur Tatzeit im Bereich des Floßplatzes verdächtige Personen und Fahrzeuge gesehen? Oder habt Ihr verdächtige Inhalte im Internet und in sozialen Medien wahrgenommen? Dann meldet Euch unter der Telefonnummer 034196646666 bei der Kripo Leipzig!

Titelfoto: Zentralbild/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0