Raubüberfall mit Schusswaffe bei Gießen: Krass, wie jung der Täter ist

Gießen - In der mittelhessischen Stadt Lich bei Gießen kam es am Samstagabend zu einem bewaffneten Raubüberfall.

Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen (Symbolbild).
Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen (Symbolbild).  © dpa/Jan Woitas

Wie die Polizei am Montag mitteilte, handelt es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen gerade einmal 15 Jahre alten Jungen.

Demnach betrat der Jugendliche am Samstag gegen 21.30 Uhr eine Gaststätte in der Straße "Unterstadt" in Lich. Er soll eine Schusswaffe gezückt und die "Herausgabe der Kasse" gefordert haben, wie ein Sprecher erklärte.

"Zwei Angestellte konnten den Räuber überwältigen und hielten diesen bis zum Eintreffen einer Polizeistreife fest", berichtete der Polizeisprecher weiter.

Messerangriff vor UKE: Opfer wollte Streit schlichten
Polizeimeldungen Messerangriff vor UKE: Opfer wollte Streit schlichten

Die Beamten nahmen den aus Lich stammenden Jungen fest. Offenbar roch er nach Alkohol, ein Atemalkoholtest ergab 0,5 Promille.

Eine Blutprobe wurde angeordnet. Die Ermittlungen gegen den 15-Jährigen dauern an.

Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 064170062555 bei der zuständigen Kriminalpolizei melden.

Titelfoto: dpa/Jan Woitas

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: