Lkw-Fahrer vernimmt Klopfgeräusche und alarmiert die Polizei

Nossen - Das kam einem Lkw-Fahrer ziemlich merkwürdig vor. Der Mann vernahm am Mittwoch Klopfgeräusche aus seinem Fahrzeug und verständigte deshalb die Polizei.

In dem Auflieger des Lasters waren die fünf Männer unterwegs.
In dem Auflieger des Lasters waren die fünf Männer unterwegs.  © Bundespolizei Mitteldeutschland Twitter Screenshot

Eine Gemeinsame Fahndungsgruppe GFG - aus Einsatzkräften von Polizei Sachsen und Bundespolizei bestehend - stellte in Nossen (Landkreis Meißen) in den Abendstunden mehrere Personen auf der Ladefläche des Lasters fest.

Es handelte sich um Afghanen im Alter von 15 bis 20 Jahren. 

Die Jugendlichen und Männer waren allem Anschein nach mehrere Stunden auf dem Auflieger.

Alle fünf Herren konnten keine den Aufenthalt legitimierenden Dokumente vorweisen.

Im Rahmen der Bearbeitung stellten die fünf Männer ein Schutzersuchen und wurden schließlich an die zuständige Ausländerbehörde weitergeleitet.

Der Lkw-Fahrer durfte anschließend seine Fahrt fortsetzen.

Die Ermittlungen der Bundespolizei zu der Behältnisschleusung dauern an.

Titelfoto: Bundespolizei Mitteldeutschland Twitter Screenshot

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0