Lkw auf A7 in Flammen: Bergung könnte bis in die Nacht dauern

Wörnitz - Nach dem Vollbrand eines Lastwagens bleibt die A7 mindestens Mittwochnachmittag gesperrt. 

Laut Polizei kann die Bergung noch bis in die Nacht andauern. (Symbolbild)
Laut Polizei kann die Bergung noch bis in die Nacht andauern. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Betroffen sei die Strecke in Richtung Süden ab Wörnitz im Landkreis Ansbach, teilte ein Polizeisprecher mit. Eventuell müsse auch noch die Straße ausgebessert werden. 

"Das kann bis in die Nachtstunden dauern", sagte der Sprecher.

"Gegen 2 Uhr touchierte der Lkw eine Baustellen-Betonleitwand zwischen der Anschlussstelle Wörnitz und dem Autobahnkreuz Feuchtwangen/Crailsheim. Daraufhin fing der Lkw Feuer und brannte samt Anhänger vollständig aus", heißt es in einer Polizeimitteilung.

Er brannte samt Anhänger vollständig aus, die Löscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden an. 

Verletzt wurde niemand, der Schaden am Lkw beträgt etwa 250.000 Euro.

Gegen 2 Uhr fing der Lkw Feuer und brannte samt Anhänger vollständig aus. (Symbolbild)
Gegen 2 Uhr fing der Lkw Feuer und brannte samt Anhänger vollständig aus. (Symbolbild)  © Marcel Kusch/dpa

Titelfoto: Marcel Kusch/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0