Lkw will Unfall entgehen, weicht aus und kippt anschließend selbst um

Schleiz - Auf der Autobahn 9 ist am Dienstagmorgen ein Lkw auf den Straßenrand ausgewichen und anschließend umgekippt.

Der umgekippte Lkw verlor große Mengen an Granulat.
Der umgekippte Lkw verlor große Mengen an Granulat.  © Autobahnpolizeiinspektion

Die Nachricht des Unfalls erreichte die Beamten der Autobahnpolizeiinspektion gegen 6 Uhr. 

Zu diesem Zeitpunkt war der Lkw auf der A9 in Fahrtrichtung München kurz vor der Anschlussstelle Schleiz unterwegs und wurde von einem anderen Truck überholt. 

Nach bisherigen Erkenntnissen musste der Fahrer des Lkws dem überholenden Fahrzeug nach rechts ausweichen, da dieser sich vor ihm zu früh eingeordnet habe, teilte die Polizei mit. 

24-Jähriger ersticht Mann nach Streit in Firma
Polizeimeldungen 24-Jähriger ersticht Mann nach Streit in Firma

Der Trucker kam dann nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte bei der Fahrt auf der Böschung um. Bei dem Unfall wurde der Fahrer leicht verletzt und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden.

Das geladene Granulat verteilte sich vom Auflieger auf der rechten Fahrspur, weswegen diese gesperrt wurde. Der andere Unfallbeteiligte habe seine Fahrt ohne anzuhalten fortgesetzt, heißt es.

Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf 45.000 Euro beziffert, teilte die Polizei mit. 

Titelfoto: Autobahnpolizeiinspektion

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: