Auf offener Straße: Mann übergießt sich mit Benzin und droht, sich anzuzünden!

Lörrach - Ein Mann hat am Samstag einen großen Polizeieinsatz in der 49.000-Einwohner-Stadt Lörrach (Baden-Württemberg) ausgelöst!

Der Bereich wurde abgesperrt. (Symbolbild)
Der Bereich wurde abgesperrt. (Symbolbild)  © Patrick Seeger/dpa

Wie ein Sprecher des zuständigen Polizeipräsidiums Freiburg gegenüber TAG24 berichtet, hat der Mann in der Alten Basler Straße mit Benzin übergossen und droht, sich anzuzünden. Er hantiere dabei auch mit einer Gasflasche herum.

Mehrere Kräfte von Bundes- und Landespolizei sind laut Sprecher seit 12 Uhr im Einsatz. Auch die Feuerwehr ist vor Ort. 

Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt. Die Polizei bittet die Bevölkerung, das Gebiet zu meiden.

Wie lange der Einsatz noch andauern wird, ist derzeit nicht abzusehen, heißt es am Telefon. Zeitweise habe man Kontakt zu dem Mann aufnehmen können.

TAG24 bleibt für Euch dran...

Update: 16.17 Uhr

Polizei überwältigt den Mann

Wie ein Polizeisprecher unserer Redaktion berichtete, konnte der Mann gegen 15.45 Uhr unverletzt überwältigt werden. 

Update: 16.51 Uhr

48-Jähriger leicht verletzt

Der Einsatz in Lörrach ist inzwischen beendet, nun liegen unserer Redaktion weitere Informationen von Seiten der Freiburger Polizei vor.

Demnach drohte ein 48-Jähriger am Samstag, sich selbst etwas anzutun. "Er hantierte mit Benzinkanistern, einer Gasflasche und einem Feuerzeug", melden die Ordnungshüter. 

Weil er in Gesprächen mit den Beamten nicht zur Aufgabe bewegt werden konnte, erfolgte schließlich der Zugriff durch ein Sondereinsatzkommando. Entgegen ersten Informationen wurde der Mann bei dem SEK-Zugriff leicht verletzt. Zunächst hatte es geheißen, er sei unverletzt geblieben. 

Der 48-Jährige befindet sich derzeit in polizeilichem Gewahrsam. Die Absperrungen im Bereich der Alten Basler Straße wurden aufgehoben. 

Die Bewohner konnten mittlerweile in den Bereich zurückkehren, heißt es abschließend in einer Pressenotiz vom Samstagnachmittag.

Titelfoto: Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0