Kuh reißt vor Metzger aus und verletzt zwei Menschen, dann wird sie erschossen

Lohr am Main - Bei einer unterfränkischen Metzgerei ist eine Kuh ausgebüxt und hat zwei Personen verletzt.

Die Kuh war so panisch, dass sie sich nicht mehr einfangen ließ. Schließlich musste ein Jäger das Tier erschießen. (Symbolbild)
Die Kuh war so panisch, dass sie sich nicht mehr einfangen ließ. Schließlich musste ein Jäger das Tier erschießen. (Symbolbild)  © 123RF/gastas

Das Tier sollte in Lohr am Main (Landkreis Main-Spessart) geschlachtet werden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Bei dem Versuch die Kuh aus dem Viehtransporter zu laden, hatte sie sich losgerissen und einen Helfer überrannt.

Anschließend lief das Tier in einen Garten und zerstörte Möbel und Dekoration.

Frau hilft Autofahrer nach Unfall: Jetzt ist sie ihren Führerschein los
Polizeimeldungen Frau hilft Autofahrer nach Unfall: Jetzt ist sie ihren Führerschein los

In ihrer Panik ließ sich die Kuh nicht mehr einfangen.

Auf Menschen, die sich näherten, reagierte das Tier den Angaben nach aggressiv.

Die Polizei informierte daher einen Jäger, der die Kuh mit einem Schuss tötete.

Bei dem Vorfall am Mittwoch wurden zwei Personen verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Titelfoto: 123RF/gastas

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: