Polizei löst AfD-Gegendemo auf: Aktivist greift Beamte an

Ludwigsburg - Am Rande einer AfD-Veranstaltung hat die Polizei in Ludwigsburg eine Gegendemonstration aufgelöst.

Die AfD traf sich zu einer Veranstaltung in einer Musikhalle in Ludwigsburg. Die Hälfte der Teilnehmer einer Gegendemonstration hatte Polizeiangaben zufolge versucht, in das Gebäude vorzudringen. (Symbolbild)
Die AfD traf sich zu einer Veranstaltung in einer Musikhalle in Ludwigsburg. Die Hälfte der Teilnehmer einer Gegendemonstration hatte Polizeiangaben zufolge versucht, in das Gebäude vorzudringen. (Symbolbild)  © Daniel Karmann/dpa

Nach Polizeiangaben hatte die Hälfte der Demonstranten am Montag ihren zugewiesenen Platz verlassen und versucht, in eine Musikhalle vorzudringen, in der sich die Partei traf.

Ein 20 Jahre alter Aktivist sprang dabei mit den Füßen voraus auf zwei Polizisten. Er bekam eine Anzeige wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte.

Nach Angaben eines Sprechers vom Dienstag behinderten die Demonstranten auch den öffentlichen Personennahverkehr am benachbarten Omnibusbahnhof.

Polizei sucht nach gestohlenem Auto: Dann nimmt der Fall eine überraschende Wende
Polizeimeldungen Polizei sucht nach gestohlenem Auto: Dann nimmt der Fall eine überraschende Wende

Nachdem die Polizei auch die ursprüngliche Gegendemonstration aufgelöst hatte, wollten Aktivisten bei einer spontanen Kundgebung durch die Stadt laufen.

Diese wurde von der Versammlungsbehörde verboten und ebenfalls von der Polizei gestoppt.

Titelfoto: Daniel Karmann/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: