Macheten-Männer bedrohen, beleidigen und husten Polizisten an

Schmelz - Zwei junge Männer haben im Saarland Polizisten mit Macheten bedroht, beleidigt und angehustet. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurden die Beamten gegen 0.30 Uhr in der Nacht darüber informiert, dass drei Jugendliche mit Macheten durch Schmelz liefen. 

Ein Polizeiauto auf dem Weg zum Einsatz (Archivbild).
Ein Polizeiauto auf dem Weg zum Einsatz (Archivbild).  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Als die Polizei eintraf, ergriffen die beiden Männer die Flucht. Als sie gestellt wurden, zogen sie jeweils eine Machete aus dem Hosenbund und bedrohten damit die Beamten. 

Erst als die Polizisten Dienstwaffen auf die Männer richteten, legten die 18- und 24-Jährigen ihre Macheten nieder. Beide wurden festgenommen.

Dagegen wehrten sie sich, beleidigten und bedrohten die Polizisten, eine Beamtin wurde leicht verletzt, ein weiterer Polizist wurde angehustet. 

Beide Männer kamen in Polizeigewahrsam. 

Der 24-Jährige war laut Polizei betrunken und stand unter Drogen, ihm wurde eine Blutprobe entnommen. 

Nach Angaben der Polizei wurden gegen die Männer Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, Körperverletzung und Bedrohung eingeleitet. 


Außerdem müssen sie mit einem Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutz- und das Waffengesetz rechnen.

Titelfoto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0