Mädchen (13) stürzt ins Gleis, dann donnert eine S-Bahn mit 100 km/h heran

Kaiserslautern/Rheinzabern - Ein 13 Jahre altes Mädchen entging in der Gemeinde Rheinzabern im Süden von Rheinland-Pfalz nur knapp einer tödlichen Katastrophe.

Um ein Haar wäre die 13-Jährige von einer heran rasenden S-Bahn überfahren worden. (Symbolbild)
Um ein Haar wäre die 13-Jährige von einer heran rasenden S-Bahn überfahren worden. (Symbolbild)  © Marc Tirl/dpa

Die Jugendliche wartete am Mittwoch gegen 19.35 Uhr mit einem Fahrrad an einem Bahnsteig in der Gemeinde auf einen Zug, wie die Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern am Freitagmorgen mitteilte.

Die 13-Jährige "hatte ihr Fahrrad dabei und dieses zwischen ihren Beinen eingeklemmt", berichtete ein Sprecher.

Offenbar wurde die Jugendliche von einer Biene bedrängt. Sie versuchte, das Insekt mit ihren Händen zu verscheuchen. Dabei verlor sie nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei das Gleichgewicht und stürzte mit dem Fahrrad ins Gleisbett.

Gewalttat nicht ausgeschlossen: Rettungskräfte finden toten Landwirt in Jauchegrube
Polizeimeldungen Gewalttat nicht ausgeschlossen: Rettungskräfte finden toten Landwirt in Jauchegrube

Die Jugendliche zog sich Schürfwunden zu und erlitt einen Schock. Eine Zeugin eilte ihr umgehend zu Hilfe. So konnte die 13-Jährige das Gleis schnell wieder verlassen – zum Glück, denn kurz darauf donnerte eine S-bahn mit circa 100 km/h über die Schienen.

Das Fahrrad des Mädchens lag zu diesem Zeitpunkt noch auf den Gleisen. Es geriet unter das Triebfahrzeug der Bahn und ist laut Bundespolizei "nur noch Schrott".

Wäre das Mädchen beim Eintreffen der S-Bahn noch im Gleisbett gewesen, hätte sie das mit großer Wahrscheinlichkeit nicht überlebt.

Rheinzabern in Rheinland-Pfalz: 13-Jährige entrinnt nur knapp dem Tod

Der S-Bahn-Fahrer hatte das Fahrrad noch bemerkt, doch die Kollision konnte er nicht mehr verhindern. Nachdem sie das Fahrrad überfahren hatte, kam die Bahn erst etwa 200 Meter später zum Stehen.

"Ein Schaden an dem Zug konnte vor Ort nicht festgestellt werden, eine genauere Prüfung durch ein Werkstattteam steht noch aus", berichtete der Polizeisprecher weiter. Fahrgäste der S-Bahn wurden nicht verletzt.

Die 13-Jährige wurde von einem Rettungswagen zur genaueren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Das Erlebnis wird sie wahrscheinlich niemals vergessen. Sie ist nur knapp dem Tod entronnen.

Titelfoto: Marc Tirl/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: