Magdeburg: Fremdenfeindlicher Spruch führt zu Schlägerei in Straßenbahn

Magdeburg - Am gestrigen Montagabend gerieten zwei Männer in einer Straßenbahn in einen handfesten Streit.

Der Streit spielte sich in einer Magdeburger Straßenbahn ab. (Symbolbild)
Der Streit spielte sich in einer Magdeburger Straßenbahn ab. (Symbolbild)  © 123rf/foottoo

Der Vorfall spielte sich gegen 21.15 Uhr im Bereich der Schönebecker Straße ab.

Hier wurde der Geschädigte, ein 25-jähriger Mann aus Syrien, laut eigener Aussage durch einen 42-jährigen Magdeburger mit den Worten angesprochen, dass er in Deutschland Deutsch sprechen solle. 

"Daraufhin verwickelten sich beide Männer in eine verbale Auseinandersetzung, die sich derart zuspitzte, dass der 42-Jährige den 25-Jährigen mit der Faust ins Gesicht schlug", teilte die Polizei Magdeburg am Dienstag mit. 

Die Auseinandersetzung, die immer körperlicher wurde, konnte durch das Eingreifen mehrerer Zeugen beendet werden, bis schließlich die Polizei am Tatort eintraf.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab beim 42-Jährigen einen Wert von über 2 Promille. 

Der 25-jährige Geschädigte wurde glücklicherweise nur leicht verletzt und lehnte eine ärztliche Versorgung ab.

Die Kripo ermittelt nun gegen den 42-jährigen Angreifer.

Titelfoto: 123rf/foottoo

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0