Mann steckt Magazin in Pistole und steigt in Zug, doch weit kommt er nicht

Magdeburg - Am Mittwochabend wurde ein Mann von der Polizei kontrolliert, nachdem ein Hinweisgeber über eine mitgeführte Waffe berichtet hatte.

Die Polizei stellte bei einem 20-Jährigen eine Softairpistole und ein Messer fest. (Symbolbild)
Die Polizei stellte bei einem 20-Jährigen eine Softairpistole und ein Messer fest. (Symbolbild)  © 123rf/Christian Horz

Am Bahnhof Magdeburg-Neustadt beobachtete ein Zeuge, wie ein 20-jähriger Mann ein Magazin in eine Pistole einführte.

Anschließend stieg dieser in einen Zug, der in Richtung Hauptbahnhof fuhr. Die sofort alarmierte Polizei führte eine Kontrolle am Bahnsteig durch.

Der junge Mann konnte von den Beamten aufgegriffen werden. Wie die Bundespolizeiinspektion Magdeburg mitteilte, war die Waffe in der Hosentasche gut sichtbar. Es handelte sich dabei um eine Softairpistole.

Kinder werfen Schneebälle auf Autos: Mann droht damit, auf sie zu schießen
Polizeimeldungen Kinder werfen Schneebälle auf Autos: Mann droht damit, auf sie zu schießen

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 20-jährige Deutsche zusätzlich ein Messer bei sich führte. Die Pistole und das Messer wurden sichergestellt.

Den Beamten ist der Mann nicht unbekannt - er ist schon mehrmals in Erscheinung getreten.


Ihn erwartet jetzt ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Titelfoto: 123rf/Christian Horz

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: