Mord in Magdeburg? 33-Jähriger gesteht, seine Freundin (47) getötet zu haben

Magdeburg - Die Polizei in Magdeburg gab am Samstagmorgen bekannt, dass sie aktuell wegen eines Tötungsdeliktes ermittelt.

In Magdeburg ermittelt die Polizei aktuell wegen eines Tötungsdeliktes. (Symbolbild)
In Magdeburg ermittelt die Polizei aktuell wegen eines Tötungsdeliktes. (Symbolbild)  © Udo Hermann/123RF

Ein 33-Jähriger habe sich der Behörde offenbart, seine Lebenspartnerin (47) getötet zu haben.

Beamte suchten daraufhin die Wohnung der Frau auf. Bei deren Überprüfung fanden sie die 47-Jährige tot auf!

Die genauen Hintergründe und Umstände der Tat sind noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der 33-Jährige befindet sich bereits wegen anderer Delikte hinter Gittern.

UPDATE, 8. März: 

Noch am Samstagnachmittag wurde der Beschuldigte dem Amtsgericht vorgeführt. Gegen den 33-Jährigen wurde Haftfehl beantragt und vom Amtsrichter Haftbefehl wegen Mordes erlassen. 

Der mutmaßliche Mörder befindet sich seitdem wieder in der JVA.

Der Täter soll sich bereits der Polizei offenbart haben. (Symbolbild)
Der Täter soll sich bereits der Polizei offenbart haben. (Symbolbild)  © Thomas Lukassek/123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0