Mann bekommt Kaffee statt Haschisch angedreht und wird mit Holzlatte verprügelt

Mainz - Der Versuch, Haschisch zu kaufen, endete für einen 40-jährigen Mainzer damit, dass er mit einer Holzlatte verprügelt wurde und die Polizei kam.

Die Dealer verkauften dem 40-Jährigen anstatt Drogen nur Kaffeepulver (Symbolbild).
Die Dealer verkauften dem 40-Jährigen anstatt Drogen nur Kaffeepulver (Symbolbild).  © 123RF/dolgachov

Wie die Polizei am Montag mitteilte, wollte der Mann bei zwei Drogendealern auf der Straße im Bereich der Mainzer Neustadt Haschisch kaufen.

Nachdem er das geforderte Geld bezahlt hatte, bekam er dann auch von den Dealern ein Tütchen mit einer braunen Masse überreicht.

Als der 40-Jährige die Tüte kurz darauf öffnete, musste er feststellen, dass es sich beim Inhalt lediglich um Kaffeepulver handelte.

Er kehrte zu den beiden Dealern zurück, um sich zu beschweren und sein Geld zurückzuverlangen.

Doch die Verkäufer gingen darauf nicht ein, sondern griffen zu Holzlatte und Schlagstock und prügelten auf den 40-Jährigen ein, der hierbei leicht verletzt wurde.

Als die mittlerweile alarmierte Polizei eintraf, war von den Dealern bereits nichts mehr zu sehen.

Zeugen berichteten, die beiden seien von der Bonifaziusstraße in Richtung Boppstraße geflüchtet.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Mainz unter der Telefonnummer 06131654210 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz2@polizei.rlp.de übermittelt werden.

Titelfoto: 123RF/dolgachov

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0