SEK-Einsatz: Mann bedroht Gerichtsvollzieherin und Polizei

Leverkusen/Köln - Ein Mann (51) in Leverkusen-Opladen hat am Dienstagnachmittag eine Gerichtsvollzieherin und Polizisten bedroht und damit einen SEK-Einsatz ausgelöst.

Die Polizei sperrte die Straße in Leverkusen-Opladen. Das SEK konnte den Mann in seiner überwältigen.
Die Polizei sperrte die Straße in Leverkusen-Opladen. Das SEK konnte den Mann in seiner überwältigen.  © Thomas Kraus

Die Gerichtsvollzieherin sollte eine Zwangsräumung vollstrecken, teilte die Polizei am Dienstagabend mit.

Der Mann bedrohte die Frau allerdings aus seiner Wohnung heraus.

Die Polizei sperrte das Gebiet in Leverkusen-Opladen ab und zog ein Spezialeinsatzkommando (SEK) aus Köln hinzu.

Nach einigen Gesprächen erfolgte der Zugriff der Spezialeinheit.

Der Mann wurde überwältigt. Laut Polizei konnte er trotz Gegenwehr unverletzt vorläufig festgenommen werden. Er hatte in seiner Wohnung eine Armbrust mit Stahlbolzen und eine Luftdruckpistole, hieß es.

Nach dem Zugriff des SEK wurde die Sperrung in Leverkusen-Opladen wieder aufgehoben.

Titelfoto: Thomas Kraus

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0