Mann findet Geldbeutel mit 1000 Euro: Grandios, was er dafür bekommt

Gau-Bickelheim - Ein ehrlicher Finder hat eine prall gefüllte Geldbörse entdeckt, bei der Polizei abgegeben - und sich mit einer Pizza als Finderlohn begnügt. 

Lediglich die Rechnung für eine Pizza ließ sich der ehrliche Finder des Geldbeutels bezahlen (Symbolbild).
Lediglich die Rechnung für eine Pizza ließ sich der ehrliche Finder des Geldbeutels bezahlen (Symbolbild).  © 123rf/Vladyslav Starothylov

Ein Mann aus Köln hatte zuvor sein Portemonnaie und damit etwa 1000 Euro bei einem Stopp auf einem Autohof im rheinhessischen Gau-Bickelheim vergessen, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Wegen eines Autokaufs habe der Mann am Donnerstag so viel Bargeld dabei gehabt.

Ein junger Mann habe dann die herrenlose Börse gefunden und zur Polizei-Autobahnstation gebracht.

Die Beamten konnten den Besitzer ausfindig machen und riefen ihn an.

Dieser war demnach bereits zum Autohof zurückgekehrt und suchte dort "mit zunehmender Verzweiflung" nach der Geldbörse.

Auf der Wache wurde ihm diese dann übergeben. Der ehrliche Finder war noch vor Ort, verzichtete aber laut Polizei auf einen Lohn mit den Worten, dass er nur getan habe, was sich gehöre.

Auf mehrfaches Bitten des Kölners habe er sich dann aber zumindest den Preis seiner Pizza erstatten lassen, die während der Aufnahme der Fundanzeige kalt geworden war.

Titelfoto: 123rf/Vladyslav Starothylov

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0