Mann hält 70 Katzen in Wohnung: Polizei beschlagnahmt Tiere

Bad Grönenbach – In einer Wohnung in Bad Grönenbach im Allgäu hat ein Mann rund 70 Katzen gehalten. 

Mit einem Durchsuchungsbeschluss kam die Polizei zur Wohnung des Mannes. (Symbolbild)
Mit einem Durchsuchungsbeschluss kam die Polizei zur Wohnung des Mannes. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatten die Beamten die Katzen bereits Mitte März entdeckt, 43 der Tiere beschlagnahmt und in ein Tierheim gebracht. 

Die restlichen gut zwei Dutzend Katzen blieben vorerst bei ihrem Halter in der Wohnung. 

Dieser habe die Tiere an sich gut behandelt, allerdings seien es einfach zu viele für die Fläche gewesen.

Die Behörden waren zuvor auf den Mann aufmerksam geworden, weil mehrere Menschen gemeldet hatten, in seiner Wohnung befänden sich gestohlene Katzen. 

Laut Polizeibericht habe sich dieser Verdacht nach ersten Ermittlungen aber nicht bestätigt. Warum der Mann derart viele Katzen hielt, blieb zunächst unklar.

Es lag auch ein entsprechender Durchsuchungsbeschluss vor. "Im Tierheim wurden die Katzen tier- und tierschutzgerecht untergebracht. Eine Rückgabe kommt auf Grund der Größe der Wohnung und der Haltungsumstände nicht in Frage", teilte die Polizei mit.

Weitere Meldungen aus Bayern sind >>> hier zu finden. Polizeiberichte findest du >>> hier

Meldungen zum Thema "Tiere" sind >>> hier zu entdecken.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0