Mann haut Bruder abgebrochenen Teller ins Gesicht: Doch der Verletzte landet im Knast

Schmölln - In Schmölln (Altenburger Land) endete am Freitagabend eine Schlägerei unter Brüdern für einen der beiden im Gefängnis.

Nahaufnahme eines kaputten Tellers: Ein 24-Jähriger warf seinem älteren Bruder einen abgebrochenen Teller ins Gesicht und fügte ihm erhebliche Schnittwunden zu. (Symbolbild)
Nahaufnahme eines kaputten Tellers: Ein 24-Jähriger warf seinem älteren Bruder einen abgebrochenen Teller ins Gesicht und fügte ihm erhebliche Schnittwunden zu. (Symbolbild)  © 123RF/wernerimages

Wie die Polizei erklärte, waren die Männer im Alter von 24 und 25 Jahren nach einer erheblichen Menge Alkohol aneinander geraten und schlugen in der Folge aufeinander ein.

Während der Prügelei warf der 24-Jährige seinem älteren Bruder einen abgebrochenen Teller ins Gesicht und fügte ihm dadurch erhebliche Schnittverletzungen zu.

Als die inzwischen verständigten Beamten am Kiesberg eintrafen und die Personalien der Männer überprüften, stellte sich heraus, dass der Verletzte bereits per Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft Gera gesucht wurde.

Für den 25-Jährige ging es im Anschluss ins Haftkrankenhaus nach Leipzig.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die Brüder.

Titelfoto: 123RF/wernerimages

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: