Mann in Innenstadt erschossen: Täter noch auf der Flucht

Hannover - In der Hannoveraner Innenstadt ist am Donnerstagmittag ein Mann in einem fahrenden Auto erschossen worden.

Polizisten sichern einen Tatort an der Herschelstraße, wo neben einem Auto eine abgedeckte Person liegt.
Polizisten sichern einen Tatort an der Herschelstraße, wo neben einem Auto eine abgedeckte Person liegt.  © Julian Stratenschulte/dpa

Zwischen den Insassen zweier Autos habe es eine Auseinandersetzung gegeben, sagte ein Polizeisprecher. Zeugen berichteten von mehreren Schüssen.

Der Wagen mit einem getroffenen Mann rollte aus und blieb an einem Verkehrsschild stehen. "Ein Insasse des Porsche, nach bisherigen Erkenntnissen 30 Jahre alt, ist infolge der Auseinandersetzung verstorben", sagte der Sprecher.

Auch den anderen Wagen ließen der oder die mutmaßlichen Täter stehen. Nach ihnen werde gefahndet.

Mann schießt auf seinen eigenen Bruder: Schütze noch immer auf der Flucht
Polizeimeldungen Mann schießt auf seinen eigenen Bruder: Schütze noch immer auf der Flucht

Zu den Hintergründen lasse sich noch nichts sagen, dies sei Gegenstand der Ermittlungen, sagte der Sprecher. "Zum Glück haben wir viele Zeugen, die wir befragen können."

Die Polizei war gegen 13.30 Uhr alarmiert worden. Sie sperrte den Tatort auf einer viel befahrenen Kreuzung weiträumig ab. Beamte der Spurensicherung in weißen Schutzanzügen untersuchten die Autos.

In der Umgebung kam es wegen des Polizeieinsatzes zu massiven Staus.

Update, 19.11 Uhr: Polizei sucht weiterhin nach den Tätern

Die Polizei Hannover teilte am Donnerstagabend weitere Details mit. Sie konnte nicht bestätigen, dass es zu mehreren Schüssen gekommen sei.

"Ein Insasse des Porsche, nach bisherigen Erkenntnissen 30 Jahre alt, ist infolge der Auseinandersetzung verstorben", sagte der Sprecher. Auch den anderen Wagen ließen der oder die mutmaßlichen Täter stehen. Nach ihnen werde gefahndet.

Bis zum Abend gab es den Angaben nach aber keine Festnahmen.

In den abgesperrten Bereich durften nur Anwohner hinein. In der Innenstadt kam es wegen des Polizeieinsatzes zu massiven Staus, die sich bis in den Abend hineinzogen.

Titelfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: