Mann liegt tot in Wohnung: Polizei nimmt seinen Sohn fest

Obermeitingen - Die Polizei hat am Freitagabend einen toten Mann in einer Wohnung in Obermeitingen (Landkreis Landsberg am Lech) gefunden.

Die Kriminalpolizei Fahne nach einer Person, die sich vom Tatort entfernt haben soll. (Symbolbild)
Die Kriminalpolizei Fahne nach einer Person, die sich vom Tatort entfernt haben soll. (Symbolbild)  © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Nach Angaben der Beamten handelt es sich dabei wahrscheinlich um den Wohnungseigentümer. Nach bisherigen Erkenntnissen werde von einem Gewaltdelikt ausgegangen.

Eine Anwohnerin setzte demnach die Polizei am Abend darüber in Kenntnis, dass es offenbar zu einer Auseinandersetzung im Nachbarhaus gekommen war.

Die Polizei und der Rettungsdienst fanden dann den Mann tot auf. Aktuell werde nach einer Person gefahndet, die sich vom Tatort entfernt haben soll, hieß es weiter.

Nach Flucht aus Psychiatrie: Einer der Männer in stuttgarter Innenstadt gesichtet
Polizeimeldungen Nach Flucht aus Psychiatrie: Einer der Männer in stuttgarter Innenstadt gesichtet

Die näheren Umstände zum Delikt seien derzeit unklar, die Kriminalpolizei ermittle.

Update 10 Uhr: Polizei nimmt Sohn des Opfers fest

Ein 25-Jähriger steht im Verdacht, seinen Vater in Oberbayern im Streit getötet zu haben. Er soll noch am Samstag vor einen Ermittlungsrichter kommen. Nach ersten Ermittlungen hatte der 25-Jährige am Freitag nach einem Streit in dessen Wohnung in Obermeitingen (Landkreis Landsberg am Lech) mehrmals mit einem spitzen Gegenstand auf seinen 62 Jahre alten Vater eingeschlagen und ihn tödlich verletzt.

Anschließend floh der Mann. Zahlreiche Einsatzkräfte fahndeten mit einem Hubschrauber und Suchhunden nach ihm. Eine Streife konnte den 25-Jährigen schließlich gegen Mitternacht ein paar Kilometer vom Tatort entfernt stellen.

Nach Polizeiangaben befindet er sich in einer psychischen Ausnahmesituation. Bisher habe er noch keine verwertbaren Angaben zur Tat gemacht. Die näheren Hintergründe und das Motiv des Tatverdächtigen seien deshalb zunächst noch unklar.

Die Leiche soll im Laufe des Tages in der Rechtsmedizin untersucht werden.

Titelfoto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: