Nach Glücksspielgewinn: Sachse wird überfallen und ausgeraubt

Torgau - In der nordsächsischen Stadt wurde am gestrigen Montagabend ein Mann auf dem Weg nach Hause verfolgt und ausgeraubt.

Auf den Sieg folgte Ernüchterung: Ein Mann wurde nach seinem Glücksspielgewinn ausgeraubt. (Symbolbild)
Auf den Sieg folgte Ernüchterung: Ein Mann wurde nach seinem Glücksspielgewinn ausgeraubt. (Symbolbild)  © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Am Abend hielten sich mehrere Personen in einer Gaststätte am Platz der Freundschaft in Torgau auf, konsumierten alkoholische Getränke und spielten an Glücksspielautomaten

Ein 49-Jähriger Moldawier hatte Glück: Er gewann eine größere Menge an Bargeld, die genaue Summe ist nach Angaben der Polizei derzeit noch nicht bekannt. 

Anschließend verließ er im alkoholisierten Zustand das Lokal und merkte nicht, dass einer der anderen Männer ihm folgte. 

Später schilderte das Opfer der Polizeistreife, dass ihm ein Mann plötzlich ins Gesicht schlug und nach seiner Gürteltasche, in der sich unter anderem der Gewinn befand, griff und ihm diese entriss. 

Der Tatverdächtige ergriff die Flucht, und der Geschädigte begab sich zurück zur Gaststätte. Dort wurde die Polizei alarmiert. 

Bereits im Rahmen der ersten Ermittlungen wurde ein möglicher Tatverdächtiger bekannt gemacht. Es handelt sich dabei um einen polizeibekannten 20-jährigen Mann slowakischer Herkunft. 

Die Kriminalpolizei ermittelt gegen ihn nun wegen des Verdachts des Raubes. Der Geschädigte wurde durch den Angriff leicht verletzt, konnte das Krankenhaus nach einer kurzen ambulanten Behandlung jedoch wieder verlassen.

Der Stehlschaden beläuft sich - ersten Erkenntnissen zufolge - auf einen mittleren dreistelligen Betrag.

Titelfoto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0