Mann rasselt mehrfach durch Führerschein-Prüfung und greift zu drastischen Mitteln!

Bergheim - Ein junger Mann (23) hat in Bergheim bei Köln während seiner Führerscheinprüfung geschummelt, wurde jedoch erwischt. Nun erwartet den 23-Jährigen eine Anzeige!

In Bergheim bei Köln hat ein 23-Jähriger während seiner Führerscheinprüfung dreist geschummelt. (Symbolbild)
In Bergheim bei Köln hat ein 23-Jähriger während seiner Führerscheinprüfung dreist geschummelt. (Symbolbild)  © Rolf Vennenbernd/dpa

Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, wollte der Prüfling am Donnerstagmittag zum wiederholten Male seine theoretische Führerscheinprüfung ablegen, nachdem er bereits mehrfach durch die Prüfung gerasselt war.

Gegen 15 Uhr alarmierte dann jedoch ein Mitarbeiter (44) die Polizei, nachdem er im Ohr des Prüflings einen Gegenstand entdeckt hatte. Zudem habe der 23-Jährige während der Prüfung mit jemanden gesprochen, wie der 44-Jährige berichtete.

Die Beamten durchsuchten den Verdächtigen daraufhin und staunten wohl nicht schlecht, als sie auf das Equipment stießen, mit dem der junge Mann sich ausgestattet hatte.

Tödlicher Sturz: 43-Jähriger fällt durch Glasscheibe
Polizeimeldungen Tödlicher Sturz: 43-Jähriger fällt durch Glasscheibe

"Sie fanden eine eingebaute Kamera im Mundschutz des Prüflings sowie ein Mikrofon, einen Ohrstöpsel (Lautsprecher) und ein Smartphone", berichtete der Sprecher.

Der 23-Jährige müsse sich nun wegen des Verdachts des Betruges verantworten, hieß es abschließend.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: