Mann will Tresor von totem Verwandten öffnen, dann geschieht ein Unglück

Oderberg (Barnim) - Beim Versuch, den Stahlschrank eines gestorbenen Verwandten zu öffnen, hat ein 49-Jähriger am Sonntagvormittag eine Explosion im brandenburgischen Oderberg verursacht.

Am Sonntagvormittag hat ein 49-Jähriger beim Versuch, den Stahlschrank eines gestorbenen Verwandten zu öffnen, eine Explosion in Oderberg verursacht. (Symbolfoto)
Am Sonntagvormittag hat ein 49-Jähriger beim Versuch, den Stahlschrank eines gestorbenen Verwandten zu öffnen, eine Explosion in Oderberg verursacht. (Symbolfoto)  © 123RF/Ralf Liebhold

Der Mann sei bei dem Unglück in einer Wohnung schwer verletzt worden, teilte die Polizeidirektion Ost am Montag mit.

Auch eine 44 Jahre alte Frau, die sich mit in der Wohnung befand, wurde verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Polizei und Rettungskräfte waren zuvor von Anwohnern in die Hermann-Seidel-Straße alarmiert worden.

Kriminalisten ermitteln den Hergang des Geschehens. Ersten Erkenntnissen zufolge handelte es sich um einen Geldschrank.

Der 49-Jährige hatte versucht, ihn mit einem Schneidwerkzeug zu öffnen. Die genaue Ursache für die Explosion ist derzeit noch unklar.

Titelfoto: 123RF/Ralf Liebhold

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0