Mann will trotz Hausverbot einkaufen gehen und trägt keine Maske

Görlitz - Ein 57-Jähriger wollte am Donnerstagnachmittag trotz Hausverbots in einem Markt in Görlitz einkaufen gehen und zudem keine Maske aufsetzen.

Ein 57-Jähriger wollte bei seinem Einkauf keine Maske tragen. (Symbolbild)
Ein 57-Jähriger wollte bei seinem Einkauf keine Maske tragen. (Symbolbild)  © 123rf/Oksana Mironova

Die Mitarbeiter in dem Markt an der Emmerichstraße forderten den Mann auf, den Ort zu verlassen.

Der Deutsche begann eine Diskussion und musste schließlich aus dem Markt geschoben werden.

Er fühlte sich dadurch offensichtlich bedroht und genötigt und alarmierte die Polizei.

Da er in der Öffentlichkeit auch Alkohol trank, redeten die Polizisten Klartext mit dem Störenfried.

Darüber hinaus erstatteten sie Anzeigen wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs und des Verstoßes gegen die Corona-Schutz-Verordnung.

Titelfoto: 123rf/Oksana Mironova

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0