Mann (43) wird durch Schuss lebensgefährlich verletzt

Dormagen/Düsseldorf – Die Polizei ermittelt nach einer lebensgefährlichen Attacke auf einen Mann in Dormagen.

Die Tat ereignete sich an der Emdener Straße in Dormagen.
Die Tat ereignete sich an der Emdener Straße in Dormagen.  © Daniel Bothe

Polizei und Rettungsdienst wurden am Samstagmittag gegen 11.30 Uhr in den Gewerbepark Top-West gerufen.

An der Emdener Straße fanden die Beamten einen schwer verletzten Mann vor. Nach Angaben eines Zeugen soll zuvor auf ihn geschossen worden sein.

Der Mann wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Laut Polizei befindet er sich derzeit in Lebensgefahr.

Die Polizei sperrte den Tatort weiträumig ab. Derzeit werden mehrere Zeugen vernommen, die das Geschehen beobachtet haben.

Für die Ermittlungen hat die Polizei aus Düsseldorf eine Mordkommission eingerichtet. 

Die Staatsanwaltschaft stufte die Tat vorerst als versuchtes Tötungsdelikt ein.

Update, 15.53 Uhr: Polizei geht Hinweisen auf Tatverdächtige nach

Bei dem Verletzten handelt es sich um einen 43-Jährigen. Die Hintergründe der Tat laut Polizei bislang unklar. 

Man gehe zurzeit mehreren Hinweisen auf mögliche Tatverdächtige nach, sagte eine Polizeisprecherin.

Titelfoto: Daniel Bothe

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0