Obduktion nach Leichenfund: Daran starb der 35-Jährige

Mannheim-Neckarstadt - Nach dem Fund eines Toten (†35) am Montagmorgen (TAG24 berichtete) steht nun fest: Der Mann starb definitiv durch ein Gewaltverbrechen.

Die eingerichtete Soko ermittelt nun etwa im Umfeld des Opfers. (Symbolbild)
Die eingerichtete Soko ermittelt nun etwa im Umfeld des Opfers. (Symbolbild)  © picture alliance/Marijan Murat/dpa

Das habe eine noch am Montagnachmittag beim Institut für Rechtsmedizin der Universität Heidelberg durchgeführte Obduktion der Leiche bestätigt, berichtet die Polizei am Dienstagnachmittag. "Der Mann wurde durch äußere Gewalteinwirkung getötet."

Aufrund neuester Erkenntnisse wurde der 35-Jährige am 5. Juli letztmals lebend gesehen. 

Die rechtmedizinischen Untersuchungen zur Ermittlung des genauen Todeszeitpunktes sind noch im Gange, heißt es weiter. Die 45-köpfige Soko "Lorbeer" ermittelt derzeit unter anderem im persönlichen Umfelds des Opfers.

Zur Klärung der Tat sind die Ermittler besonders auf die Mitwirkung der Bevölkerung angewiesen. Darum wurde ein Hinweistelefon eingerichtet.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat, zum Opfer aber auch zu dem noch unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Nummer 0621/174-5555 zu melden. Anrufe werden rund um die Uhr entgegengenommen.

Titelfoto: picture alliance/Marijan Murat/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0